Saitenhieb

Irish meets Bairisch

 

Saitenhieb

 

Rainer Nürnberger: Fiddle, Percussion, Gesang

 

Claudia Peschl: Gitarre, Percussion, Gesang

 

Karl Jell: Kontrabass, Blockflöte, Gitarre, Bodhran, Gesang

 

Walter Peschl: Gitarre, Mandoline, Irish Bouzouki, Mundharmonika, Gesang

 

Die Folkband Saitenhieb existiert seit 1990. Walter und Claudia Peschl gehören zu den Gründungsmitgliedern, Rainer Nürnberger und Karl Jell stießen 1996/97 zur Gruppe. Mit einem Mix aus traditioneller irisch-schottischer Volksmusik, melancholischen Liebesballaden, Liedern über Armut, Unterdrückung und Auswanderung, urigen Pub- und Rebelsongs sowie Eigenkompositionen mit Dialekttexten und Einflüssen aus Blues, Rock, Folk und Country hat Saitenhieb eine Nische im vielseitigen Angebot der akustischen Weltmusik gefunden. Zudem werden schwungvolle Tanzstücke wie Hornpipes, Jigs, Polkas und Reels ebenso wie Instrumentalmusik des irischen Nationalkomponisten Turlough O´Carolan (1670-1738) aus der Barockzeit arrangiert.

 

"Neie Liada ausn Woid" bereichern das Konzertprogramm. Es werden Themen aus der Geschichte, soziale Probleme und Vorgänge in der Natur aufgegriffen. Highlights sind das zehnminütige Epos "Die vier Jahreszeiten" und die Lieder über die Bayerwalddichterin Emerenz Meier, die Baderstochter Agnes Bernauer oder Afra Dick, die "Hex von Wittersitt".